0
Frisches Bauland: Solche Schilder würde die Stadt gerne aufstellen – aber nur dort, wo sie selbst Flächeneigentümer ist. - © Verwendung weltweit
Frisches Bauland: Solche Schilder würde die Stadt gerne aufstellen – aber nur dort, wo sie selbst Flächeneigentümer ist. | © Verwendung weltweit

Bielefeld Wie die Stadt Bauland in Bielefeld billiger machen will

Neue Regeln für Baugebiete sollen für mehr günstige Wohnungen sorgen

Sebastian Kaiser
03.06.2019 | Stand 02.06.2019, 17:36 Uhr
Hinter der Universität: Hier könnten 4.000 Wohnungen entstehen. Ob die Baulandstrategie bei der Erschließung helfen würde, ist umstritten. - © Jürgen Schultheiss
Hinter der Universität: Hier könnten 4.000 Wohnungen entstehen. Ob die Baulandstrategie bei der Erschließung helfen würde, ist umstritten. | © Jürgen Schultheiss

Bielefeld. Wenn freie Flächen zu Bauland werden, haben in Bielefeld vor allem private Entwickler und Investoren das Heft in der Hand. Das will die Stadt jetzt ändern. Mit einer „Baulandstrategie" will sie künftig nicht nur entscheiden, wo gebaut werden darf. Sie will auch Einfluss auf die Grundstückspreise nehmen.

realisiert durch evolver group