Gefahrstoffunfall bei Alcina an der Stadtheider STraße. Die Feuerwehr hat ABC-Alarm ausgelöst. - © Christian Mathiesen
Gefahrstoffunfall bei Alcina an der Stadtheider STraße. Die Feuerwehr hat ABC-Alarm ausgelöst. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Gefahrgut ausgelaufen: Großer Feuerwehreinsatz bei Alcina in Bielefeld

Ausgelaufene Chemikalie sorgt für viel Blaulicht an der Stadtheider Straße

Jens Reichenbach
22.05.2019 | Stand 22.05.2019, 09:46 Uhr
Christian Mathiesen

Jürgen Mahncke

Bielefeld. Die Feuerwehr ist am späten Dienstagabend mit zahlreichen Fahrzeugen an der Stadtheider Straße im Einsatz gewesen. Eine streng riechende Flüssigkeit war aus einem Behälter (150 Liter-Gebinde) in der Fertigungshalle des Bielefelder Kosmetik-Herstellers "Alcina" (Dr. Wolff-Gruppe) ausgelaufen. Weil zunächst nicht klar war, um welche Flüssigkeit es sich handelte, löste die Feuerwehr einen sogenannten Gefahrguteinsatz aus. Kurz nach 22 Uhr war die entsprechende Meldung bei der Leitstelle eingegangen. Zu solchen Einsätzen rücken in der Regel zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge der ABC-Einheiten für Messungen (ABC-Erkundung), zur Sicherung und Bergung von Chemikalien sowie zur Dekontamination der Einsatzkleidung aus. Nur in speziellen Schutzanzügen können sich die Wehrleute der Säure nähern Laut einem Feuerwehreinsatzleiter gingen die Einsatzkräfte zunächst davon aus, dass 15-prozentige Essigsäure aus einem Behälter ausgelaufen war. Doch wie Alcina-Betriebsleiter Andreas Kiefer später richtigstellte, handelte es sich bei der Flüssigkeit um ein "nicht-toxisches Desinfektionsmittel". Es werde zur Säuberung von Tuben und Flaschen verwendet, sei aber ungefährlich, rieche allerdings nach Essig. Das betroffene Gebäude wurde sofort evakuiert, die rund 30 anwesenden Mitarbeiter begaben sich umgehend aus dem möglichen Gefahrenbereich. Verletzt wurde niemand. "Die Räumung hat auch sehr gut funktioniert", lobte die Feuerwehr später. Die Einsatzkräfte näherten sich dennoch nur mit speziellen Chemikalien-Schutzanzügen dem ausgelaufenen Stoff. Deshalb wurde auch eine entsprechende Dekontaminationseinheit auf dem Alcina-Gelände aufgebaut, um diese Anzüge nach dem Einsatz - ähnlich wie in einer Dusche - anschließend wieder zu säubern. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr seit 24 Stunden auf den Beinen Ein Großteil der ABC-Einheit der Feuerwehr Bielefeld besteht aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr. Viele von ihnen sind bereits seit 24 Stunden auf den Beinen. Am Montagabend begann für sie mit dem Starkregen ein langer nächtlicher Einsatz, bei dem sie zahlreiche Keller auspumpen mussten. Nachdem sie anschließend fast ohne große Ruhepause ihrer normalen Arbeit nachgegangen waren, wurden sie dann am Dienstagabend erneut gerufen - diesmal zu einem vermuteten Gefahrgutunfall, um Mitarbeiter und Bürger zu schützen Die Stadtheider Straße musste während des Einsatzes mit zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen voll gesperrt werden.

realisiert durch evolver group