0
Mit einer Schusswaffe zielte der Beifahrer auf den Fahrer oder die Fahrerin eines roten Pkw aus dem Kreis Gütersloh. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Mit einer Schusswaffe zielte der Beifahrer auf den Fahrer oder die Fahrerin eines roten Pkw aus dem Kreis Gütersloh. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld Beifahrer droht im Stau mit Schusswaffe - Polizeifahndung läuft

Fahndung: Polizei sucht Insasse eines Bielefelder Kleinwagens, der im Stau auf Fahrer im Stau zielt

Jens Reichenbach
16.05.2019 | Stand 16.05.2019, 16:42 Uhr

Bielefeld/Lage. Die Polizei sucht einen bewaffneten Mann, der am Mittwoch, 8. Mai, mit einer Schusswaffe andere Verkehrsteilnehmer im Rückstau bedrohte. Wie die Polizei mitteilte, saß der Unbekannte als Beifahrer in einem dunklen Kleinwagen, möglicherweise ein VW Polo, mit Bielefelder Kennzeichen. Der Wagen war laut Polizeibericht gegen 16 Uhr auf dem Hellweg in Lage unterwegs, der von Detmold-Pivitsheide in B 66 nach Bielefeld führt. Vor der roten Ampel in Höhe Hörster Straße kam es zum Rückstau. Der Fahrer des Kleinwagens fuhr aber einfach an der Fahrzeugschlange vorbei und hielt schließlich links neben dem ersten Wagen vor der Ampel. Er zielte damit auf den Fahrer eines roten Fahrzeugs „Hierbei soll es sich um einen roten Pkw mit einem Kennzeichen aus Gütersloh (GT) gehandelt haben", heißt es im Polizeibericht. Der Beifahrer des dunklen Kleinwagens holte dann eine Schusswaffe hervor und zielte damit auf den Fahrer des roten Fahrzeugs. Als die Ampel auf Grün sprang, fuhr der Kleinwagen zügig davon. Der Mann mit der Waffe soll jung sein und südländisch aussehen. Die Polizei sucht in diesem Fall dringend Augenzeugen – insbesondere die Insassen des roten Wagens mit Gütersloher Kennzeichen. Dieser soll ebenfalls weiter in Richtung Bielefeld gefahren sein. Zeugenhinweise erbittet das Kriminalkommissariat der Polizei in Lage unter Tel. (052 32) 9 59 50.

realisiert durch evolver group