Das Gebäude des ehemaligen "Café Berlin". - © Sarah Jonek
Das Gebäude des ehemaligen "Café Berlin". | © Sarah Jonek

Bielefeld Bielefelder Gastro-Szene: Neuer Mieter ersetzt Shisha-Bar im Café Berlin

Aktuell bauen Handwerker das Lokal komplett um

Bielefeld. Aufatmen im Westen. "Die Shisha-Bar" ist weg. Darüber freut sich wohl jeder im Viertel. Seit 2016 gab das Lokal im früheren "Café Berlin" am "Kneipen-Viereck" immer wieder Anlass zu Beschwerden. Erhöhtes Verkehrsaufkommen, süßliche, intensive Geruchsschwaden der Wasserpfeifen und viel Lärm, meist mitten in der Nacht – damit ist es nun vorbei. Aktuell bauen Handwerker das Lokal komplett um. Nach der Renovierung soll eine Pizzeria einziehen. Inspirationsquelle waren Berliner Szeneläden Rückblick: Das "Café Berlin" an der Ecke Arndtsraße, Große Kurfürstenstraße, haben Andreas Oehme und Albrecht Sprenger im Jahr 2000 eröffnet. Ihre Inspirationsquelle waren die schon damals angesagten Berliner Szeneläden. Nach 16 Jahren schlossen die Gastronomen das Lokal, mit einer großen Party verabschiedeten sie sich im Oktober 2016 von ihren Stammgästen.

realisiert durch evolver group