0
Wenn am 11. und 12. Mai in St. Johannes Baptist der Gottesdienst beginnt, werden einige Gläubige demonstrativ vor der Tür bleiben. - © Pixabay
Wenn am 11. und 12. Mai in St. Johannes Baptist der Gottesdienst beginnt, werden einige Gläubige demonstrativ vor der Tür bleiben. | © Pixabay

Bielefeld Das gab's noch nie: Katholische Frauen bestreiken Gottesdienst - mit Kommentar

Wenn am 11. und 12. Mai in St. Johannes Baptist der Gottesdienst beginnt, bleiben einige Katholikinnen demonstrativ vor der Tür. Sie wollen nicht austreten aus ihrer Kirche, aber sie begehren auf gegen Missbrauch und Benachteiligung

Christine Panhorst
26.04.2019 | Stand 26.04.2019, 10:21 Uhr
„Männer bestimmen, was wir dürfen“: Eva-Maria Bulla (v.l.), Ursula Pohl, Rita Oberfeld und Elisabeth Niehaus tragen in St. Johannes Baptist weiße Schals, das Zeichen der Fraueninitiative. Foto: Wolfgang Rudolf - © Wolfgang Rudolf
„Männer bestimmen, was wir dürfen“: Eva-Maria Bulla (v.l.), Ursula Pohl, Rita Oberfeld und Elisabeth Niehaus tragen in St. Johannes Baptist weiße Schals, das Zeichen der Fraueninitiative. Foto: Wolfgang Rudolf | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld. Es sind besondere Zeiten für die Organisatorinnen der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd) in der Gemeinde St. Johannes Baptist in Schildesche. Dass kfd-Frauen so öffentlich gegen Missstände in der Kirche Gesicht zeigten und den Gottesdienst verweigerten, das habe es noch nicht gegeben. Die Schildescherinnen wollen mit Mut vorangehen in Bielefeld – gegen Missbrauch und gegen die Benachteiligung von Frauen in der katholischen Kirche.

realisiert durch evolver group