Die Polizei sucht eine Gruppe von jugendlichen, mutmaßlich zwischen 15 und 18 Jahren alt, die zwei junge Männer mit Schlägen und Tritten malträtiert haben sollen. - © Symbolfoto: Pixabay
Die Polizei sucht eine Gruppe von jugendlichen, mutmaßlich zwischen 15 und 18 Jahren alt, die zwei junge Männer mit Schlägen und Tritten malträtiert haben sollen. | © Symbolfoto: Pixabay

Bielefeld Kirmes-Schlägerei in Bielefeld: Zehn Jugendliche prügeln auf zwei Männer ein

Bielefeld. Heftige Gewalteskalation auf Bielefelds Kirmes: Gleich zehn Jugendliche sollen am Freitagabend auf zwei Männer eingeschlagen haben. Die Opfer wurden an Oberkörper und Kopf verletzt, die Täter sind flüchtig. Wie Polizeisprecherin Sarah Siedschlag mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Abend gegen 20.45 Uhr. Ein 19-jähriger Oerlinghausener und ein 18-jähriger Bielefelder hielten sich zu dem Zeitpunkt auf einem Grünstreifen am Radrennbahnweg am Kirmesgelände auf. Dort sprach sie ein 17-jähriger Bielefelder an und erzählte ihnen, mit einer Gruppe von Leuten in Streit geraten zu sein. Auf Opfer eingetreten und eingeschlagen Als sich der 17-Jährige wieder entfernt hatte, näherte sich eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen, so Polizeisprecherin Siedschlag weiter. Sie attackierten die beiden. Mit Schlägen und Tritten wurden die beiden Opfer malträtiert. Eine 26-jährige Zeugin des Geschehens schätzte das Alter der Täter auf 15 bis 18 Jahre, berichtet die Polizei. Sie waren zwischen 1,65 und 1,75 Metern groß. Nach Zeugenaussagen hatte einer von ihnen eine dunkle Hautfarbe, ein anderer sah osteuropäisch aus. Die weiteren hätten südländisch ausgesehen. Einer von ihnen trug eine weiße Bomberjacke, eine schwarze Hose und eine Baseballkappe. Hinweise zum Hergang und zur Tätergruppe gehen ans Kriminalkommissariat unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group