In etwa so soll der Trampolinpark in Bielefeld aussehen. Das Foto zeigt den Superfly-Park in Düsseldorf. - © Maximilian Klose
In etwa so soll der Trampolinpark in Bielefeld aussehen. Das Foto zeigt den Superfly-Park in Düsseldorf. | © Maximilian Klose

Bielefeld Eröffnungsmonat für Bielefelder Trampolinpark Superfly steht fest

Der Betreiber bereitet sich aktuell in den Schlusszügen auf die Eröffnung vor

Bielefeld. Eigentlich sollte in ihm schon längst gehüpft werden, doch die Eröffnung des Bielefelder Trampolinparks hatte sich mehrfach verschoben. Jetzt steht der Eröffnungsmonat fest. Mit angekündigten Eröffnungsterminen ist das bekanntlich so eine Sache. Sie können nur selten gehalten werden. So auch beim Bielefelder Trampolinpark Superfly. Losgehen sollte es ursprünglich im Herbst 2017. Doch das Startdatum verschob sich auf das Frühjahr 2018. Dieser Termin konnte ebenfalls nicht eingehalten werden. Die zuständige Agentur verwies auf den Sommer 2018. Das ist bald ein Jahr her. Entsprechend kritisch darf man sein, wenn Mitarbeiter Rene Arendt nun ankündigt, dass der Park Anfang Juni eröffnet werden soll. Vorbereitung auf den Einzug Doch Arendt klingt zuversichtlich. "Dem steht nichts mehr im Wege", sagt er auf Anfrage von nw.de. "Das ist unser Plan." Aktuell würde das Grundstück noch vom Vermieter in einem Bauabschnitt bearbeitet. "Dort laufen noch die Bauarbeiten", sagt Arendt und ergänzt: "Wenn die abgeschlossen sind, ziehen wir ein. Darauf bereiten wir uns aktuell vor." Sollte es dann nicht zu unerwarteten Zwischenfällen "wie einem Rohrbruch" oder Ähnlichem kommen, solle der Trampolinpark im Juni eröffnet werden, kündigt Arendt an. "Bielefeld wird nicht zu kurz kommen" Vorab gibt er bereits einen kleinen Einblick in das, was Besucher künftig erwarten wird. "Unsere Parks sind ähnlich aufgebaut. Bielefeld wird nicht zu kurz kommen", verspricht Arendt. Heißt: Der Standort in Bielefeld soll "Attraktionen wie den Ninja Parcours, den Balance Court, die Tumbling Lane, die Waterfall und Wall Trampolines sowie die Flying Dunk Stations" bieten. Musik und Licht soll die Sportstätten in "echte It-Spots für jede Gelegenheit" verwandeln. Das Programm biete neben Abendveranstaltungen wie den „Friday Night Flight" auch den „Kids Flight" am Vormittag (Samstag und Sonntag) - speziell für Kinder und ihre Eltern. In der Halle soll es auch möglich sein, Geburtstage zu feiern und Team-Events durchzuführen. Der Park wird an der Babenhauser Straße 325 entstehen. Das Areal soll rund 3.000 Quadratmeter groß sein.

realisiert durch evolver group