Werben für "Hut ab": Doktor Lazarus (Florian Edler), Krawalli (Andreas Wetzig), Henner Zimmat und Sabine Stoffels (v. l.) von den Shademakers am Alten Markt. - © Mike-Dennis Müller
Werben für "Hut ab": Doktor Lazarus (Florian Edler), Krawalli (Andreas Wetzig), Henner Zimmat und Sabine Stoffels (v. l.) von den Shademakers am Alten Markt. | © Mike-Dennis Müller

Bielefeld Wie die Bielefelder Altstadt-Kaufleute versuchen, Kunden anzulocken

Zweite Auflage: Am 6. April heißt es wieder "Hut ab" in der Innenstadt, diesmal allerdings an einem Samstag. Der weggefallene verkaufsoffene Sonntag soll kompensiert werden

Bielefeld. Wenn Comedy-Straßenfeger Krawalli unterwegs ist, werden neugierige Zuschauer schnell mal mit eingebunden und müssen unverhofft einen Besen halten oder dürfen die Tücken der Müllzange kennenlernen: Straßenkünstler Krawalli, der eigentlich Andreas Wetzig heißt, gehört zu den "Walking Acts" bei "Hut ab" in der Bielefelder Altstadt. "Ich werde versuchen, die Innenstadt sauber zu halten", sagt er. Am Samstag, 6. April, lädt die Kaufmannschaft Altstadt zu der Veranstaltung, die nach 2018 zum zweiten Mal stattfindet. Am 8. April hatte sich Bielefeld damals in eine Bühne für Straßenkunst verwandelt. Livemusik, Akrobatik, Comedy und Zauberei waren das Rahmenprogramm für den verkaufsoffenen Sonntag. Den aber wird es in diesem April nicht geben, gleich mehrere verkaufsoffene Sonntage, auch in den Stadtteilen, wurden gestrichen (die Neue Westfälische berichtete mehrfach). Einkaufen bis 22 Uhr und Straßenkunst in der Altstadt Stattdessen gehen die Kaufleute nun in der gesamten Bielefelder City mit einem Late-Night-Shopping mit geöffneten Geschäften bis 22 Uhr ins Rennen - zusätzlich gibt's Straßenkunst in der Altstadt, erklärt Henner Zimmat, Vorsitzender der Altstadt-Kaufleute. "Eine tolle Mischung." Zimmat geht davon aus, dass der Samstag sogar den weggefallenen verkaufsoffenen Sonntag kompensieren kann. "Wir rechnen fest damit", sagt er. Mehr als 100 Künstler werden dabei sein, die zum Teil extra nach Bielefeld kommen, eine Künstlerin reist sogar von den kanarischen Inseln an. Mit dabei sind unter anderem "DansArt", Florian Edler als Doktor Lazarus oder Musikerin Jélila. "Professionelle Straßenkünstler werden die Passanten in der Altstadt bestens unterhalten", sagt Zimmat. Auch die Musik- und Kunstschule Bielefeld ist vertreten, mehrere kleine Ensembles präsentieren ihr Programm. Aber auch sonst ist viel los: MoBiel baut etwa auf dem Altstädter Kirchplatz eine Teststrecke auf, auf der der neue E-Roller "Alma" getestet werden kann. Die Auftritte sind an neun Standpunkten zu sehen Die Auftritte finden diesmal zu einer bestimmten Zeit an neun strategischen Stellen in der Altstadt statt, auf dem Bunnemann- oder Altstädter Kirchplatz. Sie sollen für einen regen Lauf durchs Hufeisen-Quartier sorgen. Das war im vergangenen Jahr noch anders - da gab's keine festen Zeiten. Hinzu kommen die "Walking Acts". Die Agentur "Extrem Beweglich", die "Hut ab" organisiert, rechnet wie im letzten Jahr mit 100.000 Besuchern. Für das Kulturprogramm verantwortlich sind "NewTone" (Tom Kummerfeldt) und "Krawalli-Entertainment" (Andreas Wetzig). Die Künstler würden für ihren Auftritt zwar eine kleine Pauschale bekommen, viele seien aber auf Hutgeld angewiesen, sagt Wetzig. "Da muss was in den Hut kommen." Los geht das "Hut ab"-Programm ab 15 Uhr.

realisiert durch evolver group