Großfeuer in Bielefeld: Das Busdepot der BVO ist an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße in Flammen aufgegangen. - © Christian Mathiesen
Großfeuer in Bielefeld: Das Busdepot der BVO ist an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße in Flammen aufgegangen. | © Christian Mathiesen

NW Plus Logo Bielefeld Großbrand in Bielefeld, Busse in Flammen, 1,5 Millionen Euro Schaden

Eine Werkstatthalle der BVO ist in der Nacht zu Mittwoch abgebrannt. Die Feuerwehr warnte die Bevölkerung vor dem giftigen Rauch

Stefan Gerold Stefan Gerold
Jens Reichenbach Jens Reichenbach

Ingo Kalischek Ingo Kalischek

Dennis Rother Dennis Rother

Jürgen Mahncke Jürgen Mahncke

Bielefeld. Zu einem Großeinsatz wurden rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr am späten Dienstagabend gegen 23.20 Uhr an die Wilhelm-Bertelsmann-Straße in Bielefeld-Mitte gerufen. Eine Werkstatt- und Abstellhalle für Busse der bahneigenen BVO (Busverkehr Ostwestfalen) stand dort in Flammen. Weithin war der Feuerschein zu sehen, zahlreiche Explosionen waren für die Bürger zu hören. Diese rührten nach Angaben von Feuerwehrsprecher Heinz-Hermann Zöllner von platzenden Reifen und explodierenden Treibstofftanks der in Brand geratenen Busse, die der Hitze nicht mehr standhielten...

realisiert durch evolver group