Fußball: Das Spiel des DSC gegen dcen großen HSV sorgt für einen turbulenten Ticket-Markt. - © Christian Weische
Fußball: Das Spiel des DSC gegen dcen großen HSV sorgt für einen turbulenten Ticket-Markt. | © Christian Weische

Bielefeld Arminia-Spitzenspiel: Run auf HSV-Karten sorgt für turbulenten Ticket-Markt

Kuriose Geschichten: Aufgeregte Debatten im Netz. Arminia zu Schwarzmarkt: "Wir reagieren"

Bielefeld. Obwohl doch eigentlich schon vorher alles klar zu sein scheint, sorgt das erste Heimspiel des Jahres 2019 für viel Aufgeregtheit: Arminia trifft am 2. Februar auf den HSV - damit spielt die seit September schlechteste Heimmannschaft gegen die seit September beste Auswärtsmannschaft. Dennoch sollen nach der gestern beendeten ersten Vorverkaufswelle für Dauerkartenbesitzer bereits überteuerte Karten auf Online-Plattformen im Umlauf sein. Auf Anfrage sagt dazu Arminia-Sprecher Tim Placke: "Wir wissen davon - und wir gehen, wie immer, sehr schnell rechtlich dagegen vor." Es gebe extra eine Mail-Adresse, an die entsprechende Fälle gemeldet werden könnten - diese laute ebay@arminia-bielefeld.de. Zudem kursieren Geschichten rund um Tickets, die Placke "meistens für falsch und erfunden" hält. Vor allem, was so auf Facebook gepostet werde, stimme oft nicht. Unter anderem gibt es hier Geschichten von verlorenen Mitgliedsausweisen, über die - wie auch immer ohne passende Dauerkarte - das Sonderrecht auf vier Tickets eingelöst worden sein soll. Harsche Kritik gibt es hier an der angeblich nicht sorgfältig arbeitenden Geschäftsstelle. Allzu plausibel sind viele der Geschichten aber nicht. Fakt ist: Alles, was über den Normalpreis hinausgeht oder einen gewerblichen Charakter hat, ist für Arminia Schwarzhandel. Und: Der Verkauf von Tickets an Mitglieder beginnt erst am Montag - und der freie Verkauf dann am Freitag.

realisiert durch evolver group