0
Der vermeintliche Schuss durch die vordere und hintere Tür der Stadtbahn ist aufgeklärt. Ein Junge soll die vordere Spitze eines Nothammers geworfen haben. - © Wolfgang Rudolf
Der vermeintliche Schuss durch die vordere und hintere Tür der Stadtbahn ist aufgeklärt. Ein Junge soll die vordere Spitze eines Nothammers geworfen haben. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld "Schuss" auf Bielefelder Stadtbahn aufgeklärt

Ein Junge soll am Niederwall den vorderen Teil eines Notfallhammers in die Bahnscheibe geschleudert haben

Jens Reichenbach
05.12.2018 | Stand 11.03.2019, 00:04 Uhr

Bielefeld. Überraschende Auflösung im Fall des vermeintlichen Schusses am Montagabend vergangener Woche auf die Stadtbahn der Linie 1. Wie die Polizei gestern mitteilte, hat die eigens eingerichtete Ermittlungskommission (EK) „StraB" einen tatverdächtigen Jungen ermittelt, der zumindest für die zweite Attacke auf eine Bielefelder Stadtbahn verantwortlich sein soll. Er soll die Scheiben zweier Bahntüren mit der Stahlspitze eines Nothammers eingeworfen haben.

realisiert durch evolver group