0
Kein Denkmal, aber ein Gebäude mit historischem Gesicht: Teutoburger Straße, Ecke Detmolder Straße. - © Barbara Franke/Archiv
Kein Denkmal, aber ein Gebäude mit historischem Gesicht: Teutoburger Straße, Ecke Detmolder Straße. | © Barbara Franke/Archiv

Bielefeld Ärger um Abrisse erhaltenswerter Häuser in Bielefeld

Abriss historischer Gebäude: Der Umgang mit stadtbildprägenden Häusern wird immer dann kritisiert, wenn wieder ein Abbruch bevorsteht wie jetzt. Der Schutz der Substanz ist in Bielefeld schwach - der Grund dafür hat nicht nur mit Geld zu tun

Ansgar Mönter
04.12.2018 | Stand 04.12.2018, 09:57 Uhr
Kein Denkmal, aber ein Gebäude mit historischem Gesicht: Volkeningschule an der Petristraße. - © Barbara Franke/Archiv
Kein Denkmal, aber ein Gebäude mit historischem Gesicht: Volkeningschule an der Petristraße. | © Barbara Franke/Archiv

Bielefeld. Baumelt in Bielefeld die Abrissbirne bei historisch erhaltenswerten Häusern zu oft? Zumindest regt sich partiell Widerstand, wenn ein Abriss bevorsteht - so wie jetzt beim Eckhaus Teutoburger Straße 1, Detmolder Straße 69. Von der nächsten Runde der "Zerstörung der Stadt" schreiben mehrere Leser empört. Diese Sichtweise wird sogar bei Kommunalpolitikern und Baufachleuten geteilt. Trotzdem verschwinden stadtbildprägende Bauten weiter.

realisiert durch evolver group