0
Familie: Der kleine Jonathan (Mitte) wird von seinen Geschwistern Hannah (3) und Maximilian (5) in den Arm genommen. Jonathan hat nicht nur einen Hörfehler. Auch sein Herz befindet sich auf der anderen Seite und ist in sich gedreht. - © Ralf Bittner
Familie: Der kleine Jonathan (Mitte) wird von seinen Geschwistern Hannah (3) und Maximilian (5) in den Arm genommen. Jonathan hat nicht nur einen Hörfehler. Auch sein Herz befindet sich auf der anderen Seite und ist in sich gedreht. | © Ralf Bittner

Bielefeld Krankenkasse zahlt Hörgerät für kleinen Jonathan - auf Druck der Neuen Westfälischen

Das knapp zwei Jahre alte Kind muss monatelang auf eine Hörhilfe warten, weil das die Kasse nicht erstatten will

Ingo Kalischek
15.11.2018 | Stand 23.11.2018, 09:53 Uhr

Bielefeld. Wenn Jennifer Käbberich ihr 18 Monate altes Kind Jonathan im Arm hält und mit ihm spricht, dann reagiert es nicht. Jonathan kann sie nicht hören. Immer wieder fasst er sich dann an seine Ohren - und schaut seine Mutter fragend an. Jonathan braucht ein besonderes Hörgerät. Das aber will ihm die Krankenkasse nicht erstatten.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG