0
Vier Spielabbrüche und eine Massenschlägerei gab es auf Bielefelds Sportplätzen am Wochenende. - © picture alliance/dpa
Vier Spielabbrüche und eine Massenschlägerei gab es auf Bielefelds Sportplätzen am Wochenende. | © picture alliance/dpa

Bielefeld Spielabbrüche und Massenschlägerei im Amateurfußball: Schiedsrichter besorgt

In Bielefeld mussten am Wochenende vier Fußballspiele nach Krawallen abgebrochen werden. Der Vorsitzende des Schiedsrichterauschusses fordert höhere Strafen.

Dirk-Ulrich Brüggemann
12.11.2018 | Stand 12.11.2018, 18:38 Uhr

Bielefeld. Mit sportlicher Fairness hat das nichts mehr zu tun: In den unteren Klassen des Bielefelder Amateurfußballs hat es am Wochenende vier Spielabbrüche und eine Massenschlägerei gegeben. Philip Dräger, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterauschusses, nimmt diese Entwicklungen mit großer Besorgnis zur Kenntnis und fordert höhere Strafen des Kreissportgerichts.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group