0
Voll ausstaffiert und mit Kameras stehen die Polizisten am Rathaus den Gegendemonstranten gegenüber. - © Andreas Zobe
Voll ausstaffiert und mit Kameras stehen die Polizisten am Rathaus den Gegendemonstranten gegenüber. | © Andreas Zobe

Bielefeld "Feindselig und unkoordiniert": Anti-Rechts-Bündnis kritisiert Polizei beim Nazi-Marsch

Erste Reaktionen vom bürgerlichen Gegenprotest-Lager auf den Ausnahmezustand am Samstag in Bielefeld

Dennis Rother
11.11.2018 | Stand 12.11.2018, 00:32 Uhr |
Krude Parolen, antisemitische Vorfälle beim Aufzug der Rechtsradikalen. - © NW
Krude Parolen, antisemitische Vorfälle beim Aufzug der Rechtsradikalen. | © NW

Bielefeld. So nüchtern und pragmatisch die Polizeipressestelle den Einsatz am Samstag rund um den Nazi-Marsch verarbeitet beziehungsweise verarbeiten muss, so aufgewühlt reagieren Gegendemonstranten auf die Geschehnisse. Antisemitische Parolen, gruselige Banner und Fahnen, all das im Herzen Bielefelds: Der Aufzug der Rechtsradikalen schockte viele. Die Bielefelder setzten auf bunten Protest, und das gelang auch. Aber nicht so gut wie erhofft.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group