Ab Montag, 12. November 2018, wird die Herforder Straße bis Mitte Dezember voll gesperrt bleiben. - © Oliver Krato
Ab Montag, 12. November 2018, wird die Herforder Straße bis Mitte Dezember voll gesperrt bleiben. | © Oliver Krato

Bielefeld/Herford Dauer-Vollsperrung der Herforder Straße in Bielefeld ab Montag

Verkehrsader: Jetzt folgt der zweite Bauabschnitt der B61 in Höhe Grafenheider Straße bis Höhe Braker Straße. Alle Infos zu Bauabschnitten und Umleitungen

Christine Panhorst

Bielefeld/Herford. Die Sanierung der Herforder Straße geht in der kommenden Woche in die heiße Phase - die Verkehrsader wird dauerhaft voll gesperrt. Erst Mitte Dezember soll wieder freie Fahrt sein. Ab Montag, 12. November, werden die Bauarbeiten auf der B61, Herforder Straße/ Bielefelder Straße, zwischen Bielefeld und Herford mit dem zweiten Bauabschnitt fortgesetzt, teilt der NRW-Landesbetrieb für Straßenbau Straßen NRW jetzt mit. Der neue Abschnitt beginnt in der Höhe Grafenheider Straße und endet Höhe Braker Straße. Die Arbeiten werden etwa eine Woche andauern. Zuvor war Ende Oktober bereits der erste Bauabschnitt abgeschlossen und die Straße im Anschluss wieder freigegeben worden. Ab jetzt gehen die Arbeiten ineinander über. Am Montag, 19. November, beginnen die Arbeiten im dritten Bauabschnitt. Die Bauzeit beträgt laut Straßen NRW ebenfalls rund eine Woche. Der Abschnitt beginnt in Höhe Braker Straße und endet im Bereich der Kreuzung Elsener Straße/ Kerkmannstraße. Vierter Bauabschnitt und Umleitungen Anschließend wird der vierte Bauabschnitt mit einer Länge von 2.200 Metern, bis zur Einmündung Am Hüchtenbrink saniert. Bei guten Wetterbedingungen werden die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Dezember abgeschlossen sein, teilt der Landesbetrieb mit. Während der gesamten Sanierung ist für den Durchgangsverkehr eine Vollsperrung mit einer Umleitungsstrecke eingerichtet. Die Umleitungsstrecke gilt für alle vier Bauabschnitte. Umleitung in Fahrtrichtung Herford U 10 – Über die Milser Straße, dann auf die Altenhagener Straße/Elverdisserstraße und über die B239. Anschließend auf die B61, Bielefelder Straße. Umleitung in Fahrtrichtung Bielefeld U 12 – läuft entgegengesetzter der U 10, B239 - Altenhagener Straße/Elverdisserstraße - L779, Milser Straße - B61, Herforder Straße. Anlieger haben freie Fahrt in der Baustelle. Die Kosten der Fahrbahnerneuerung betragen etwa 1,34 Mio. Euro.

realisiert durch evolver group