0
Schüco-Arena - © Sarah Jonek
Schüco-Arena | © Sarah Jonek

Bielefeld Arminia erklärt Mitgliedern den Stadionverkauf

Veranstaltung auf der Alm: Hans-Jürgen Laufer, Hermann J. Richter und Bernard Kiezewski aus dem Präsidium sowie Geschäftsführer Markus Rejek erklären die Umstände und Auswirkungen des Entschuldungsprozesses

06.11.2018 | Stand 05.11.2018, 21:20 Uhr
Standen für die Fragen der Mitglieder zur Verfügung: Arminias Präsident Hans-Jürgen Laufer und Geschäftsführer Markus Rejek. - © Wolfgang Rudolf
Standen für die Fragen der Mitglieder zur Verfügung: Arminias Präsident Hans-Jürgen Laufer und Geschäftsführer Markus Rejek. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld. Arminia Bielefeld steht kurz davor, sich weitgehend zu entschulden. Der ganz große Schritt dahin geschieht durch den Stadionverkauf. Der ist mittlerweile fest vereinbart. Die Verträge werden gerade geschrieben, die Unterzeichnung steht in den kommenden Wochen bevor, der Erlös muss noch im Dezember auf das Konto des Vereins eingehen. Den Prozess dahin sowie die Auswirkungen des Verkaufs der Schüco-Arena erklärten jetzt Mitglieder des Präsidiums, darunter Präsident Hans-Jürgen Laufer sowie Markus Rejek aus der Geschäftsführung.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren