Attacke mit Eisenstangen: Als die Streifenwagen zum Tatort eilten waren weder Täter noch Opfer vor Ort. Zuvor hatten zwei junge Männer auf den 52-Jährigen eingeschlagen. - © Polizei / Jochen Tack
Attacke mit Eisenstangen: Als die Streifenwagen zum Tatort eilten waren weder Täter noch Opfer vor Ort. Zuvor hatten zwei junge Männer auf den 52-Jährigen eingeschlagen. | © Polizei / Jochen Tack

Bielefeld Kriminelle schlagen mit Kanteisen auf 52-jährigen Bielefelder ein

Die Polizei sucht zwei junge südländische Männer

Jens Reichenbach
17.10.2018 | Stand 18.10.2018, 11:16 Uhr

Bielefeld. Die vergangenen Tage in Bielefeld waren scheinbar besonders brutal: Erst wurde bekannt, dass eine Gruppe junger Männer auf einen Stadtbahnfahrgast eingeprügelt hat. Dann sorgte eine versuchte Vergewaltigung in der Innenstadt für Aufsehen und nun meldete die Polizei, dass zwei Kriminelle einen Mann mit Eisenstangen angegriffen haben: Demnach wurde der 52-jährige Bielefelder in der Nacht auf Sonntag mit Metallprofilen(Kanteisen) angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Anwohner kurz nach Mitternacht die Polizei alarmiert, weil zwei Männer an der Meindersstraße auf einen Passanten einprügelten. Die zum Einsatzort gerufenen Polizisten fanden allerdings vor Ort weder Täter noch Opfer. Wie sich einen Tag später herausstellte, hatte der Angegriffene (52) die Männer noch kurz verfolgt. Täter wirft bei Verfolgungsjagd Schotter an den Kopf des Opfers Bei der Anzeigenerstattung berichtete er dann, dass er nach einem Kneipenbesuch auf dem Heimweg war, als ihn zwei junge Männer von hinten mit Metallprofilen angriffen, die sie gegen seine Waden schlugen. Wie Polizeisprecherin Hella Christoph mitteilte, ging der 52-Jährige dadurch zu Boden. Das hielt die Täter nicht davon ab, weiter auf ihr Opfer einzuschlagen. Als sich der 52-Jährige trotzdem wieder aufrichten konnte, flüchteten die Angreifer in unterschiedliche Richtungen. Einen der Schläger verfolgte der leicht verletzte Bielefelder. Dieser wehrte sich aber plötzlich, in dem er mit Schotter warf und seinen Verfolger damit am Kopf traf. Der Angegriffene beendete daraufhin die Verfolgung und ging lieber nach Hause. Nun sucht die Polizei die Täter südländischen Aussehens (16 bis 20 Jahre, 1,75 Meter, schlank). Einer hat „wuschelige" Haare, der andere trug eine rote Jacke. Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 der Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group