Die Herforder Straße wird in den kommenden Wochen gesperrt. - © Symbolbild: Weische
Die Herforder Straße wird in den kommenden Wochen gesperrt. | © Symbolbild: Weische

Bielefeld/Herford Großbaustelle: An diesen Tagen ist die Herforder und Bielefelder Straße dicht

Corina Lass

Bielefeld. Der Baubeginn für die Sanierung der Herforder Straße auf Bielefelder Gebiet und der Bielefelder Straße auf Herforder Gebiet steht fest: Auf Nachfrage erklärte Straßen NRW, dass die Arbeiten am Freitag, 26. Oktober, beginnen werden. Im ersten Abschnitt wird das Teilstück zwischen Milser Straße (L 779) und Grafenheider Straße auf Bielefelder Gebiet saniert. Dafür waren ursprünglich zwei Wochenenden vorgesehen. Doch am Montag, 29. Oktober, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Verkehr würde am ersten Schultag nach den Herbstferien also wieder rollen. Bauzeitenplan fehlt noch Der zweite Bauabschnitt zwischen Grafenheider Straße und der Tankstelle an der Braker Straße soll ab dem 12. November folgen. Das habe ein Gespräch zwischen Straßen NRW und der beauftragten Baufirma an diesem Mittwoch ergeben. Wie lange die Arbeiten dauern, konnte Straßen NRW nicht sagen. Die Baufirma habe ihren Bauzeitenplan noch nicht vorgelegt. Neun Werktage waren dafür zuletzt anberaumt worden. Die Strecke von der Einmündung Braker Straße auf Bielefelder und Elsener/Braker Straße auf auf Herforder Gebiet soll im dritten Bauabschnitt erneuert werden. Zuletzt waren dafür neun Werktage im Gespräch. Im vierten Bauabschnitt folgt das Stück von der Elsener/Braker Straße bis Am Hüchtenbrink/Hollinder Weg. Bauzeit: cirka 15 Werktage. Die Baufirma habe das Ende der Arbeiten für die 51. Kalenderwoche anvisiere, also direkt vor Weihnachten, teilte Straßen NRW gestern mit. Ob das klappt, hängt aber vom Wetter ab, wie Lothar Sobek, Leiter der Ordnungsabteilung bei der Stadt, qm Mittwoch im Verkehrsausschuss sagte.

realisiert durch evolver group