S. Oliver macht zum Jahresende 2018 dicht. - © Wolfgang Rudolf
S. Oliver macht zum Jahresende 2018 dicht. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld S. Oliver schließt Laden in Bielefeld - aber vielleicht nicht für immer

Dennis Rother

Bielefeld. Modehersteller und -händler S. Oliver zieht sich von der Bielefelder Bahnhofstraße zurück. Zum Ende des Jahres ist Schluss, wie das Unternehmen bestätigte. Gründe nannte S. Oliver aber nicht so wirklich. "Der Store in Bielefeld schließt zum 29. Dezember 2018. Um den Marktanforderungen gerecht zu werden und langfristig erfolgreich zu sein, überprüft das Unternehmen regelmäßig sein Store-Portfolio und muss, wo notwendig, entsprechende Maßnahmen setzen." Das schreibt die Firma in einer Pressemitteilung. Es gebe immer "wichtige Gründe" für eine Schließung. "Und wir prüfen stets die Möglichkeiten zu einer Wiedereröffnung". S. Oliver mit Sitz im unterfränkischen Rottendorf wurde 1969 gegründet. Das S. stand ursprünglich für eine Abkürzung von "Sir". Mehr als 7.000 Mitarbeiter sind angestellt. S.-Oliver-Textilien werden insgesamt in rund 20 Ländern angeboten. Das Unternehmen produziert in Asien und Europa.

realisiert durch evolver group