Nach einem Unfall staut sich der Verkehr auf der A 33 in Fahrtrichtung Bielefeld. - © Pixabay (Symbolbild)
Nach einem Unfall staut sich der Verkehr auf der A 33 in Fahrtrichtung Bielefeld. | © Pixabay (Symbolbild)

Borchen/Bielefeld Unfall auf der A 33 zwischen Etteln und Borchen - zwei Bielefelder verletzt

Laut Polizei ist ein VW-Bulli auf ein Stauende aufgefahren

Viktoria Bartsch
Jens Reichenbach

Borchen/Bielefeld. Auf der A 33 zwischen Etteln und Borchen hat es einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten gegeben. Nach Angaben der Polizei ist gegen 14.10 Uhr ein VW-Bulli (T5) auf ein Stauende aufgefahren. Die Autobahn 33 in Richtung Bielefeld war bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehrere Kilometer. Vor dem Bulli hatte noch eine Bielefelderin ihren Skoda vor einem Lastwagen anhalten können. Der Fahrer des T5 aus Osnabrück fuhr anschließend - "aus noch ungeklärter Ursache", wie es von der Polizei heißt - auf den stehenden Skoda auf und schob diesen auf den Auflieger des Sattelzuges. Die Bielefelderin und ihr Beifahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten per Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer (62) in dem beteiligten Lastwagen blieb unverletzt.

realisiert durch evolver group