Team: Stefan Jücker mit Chefin Anja Ritschel. - © Tarek Chafik
Team: Stefan Jücker mit Chefin Anja Ritschel. | © Tarek Chafik

Bielefeld Überraschung: Der Chef verlässt den Umweltbetrieb

Stefan Jücker hat nach nur wenigen Monaten an der Spitze der Behörde gekündigt. Grund seien ausschließlich private Gründe, heißt es. Wie geht es nun weiter?

Carsten Heil

Bielefeld. Böse Überraschung im Rathaus: Der Technische Betriebsleiter des Umweltbetriebes der Stadt hat gekündigt. Nach Informationen der NW verlässt Stefan Jücker Bielefeld aus privaten Gründen mit seiner ganzen Familie. Er selbst war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Für das Dezernat von Umweltdezernentin Anja Ritschel ist das ein Schlag ins Kontor. Jücker gilt als außerordentlich qualifizierter Ingenieur, der die technische Seite des Umweltbetriebes in kurzer Zeit gut in den Griff bekommen hat. Auf Nachfrage der NW bedauert Oberbürgermeister Pit Clausen die Entscheidung Jückers sehr: "Das ist für uns sehr überraschend gekommen. Er ist einer der Top-Leute in der Verwaltung und es ist sehr schade, dass er uns verlässt." In der Tat ist der Schritt überraschend. Immerhin ist Jücker erst im September 2017 an die Spitze des Umweltbetriebes gerückt. Dort ist er für gut 1.000 Mitarbeiter zuständig, die sich um alle Fragen rund um Müllabfuhr, Straßenreinigung, Grünflächen, Abwasser kümmern. Er verantwortet in dem Bereich einen Etat von 130 Millionen Euro. Zuvor war der 52-Jährige Technischer Betriebsleiter des Immobilien-Servicebetriebes der Stadt. Jücker ist 2011 aus Dortmund nach Bielefeld gekommen. So richtig umgesiedelt ist er mit seiner Familie (Ehefrau Silke und zwei Kinder) im Jahr 2014. Kultur-Serie "Mein Bücherregal" Der gebürtige Dortmunder, Büchernarr und Reisefreund Jücker hat an der TH in Aachen Bauingenieurswesen studiert. In seiner Freizeit lese er vornehmlich Sachbücher hat er der NW für ihre Kultur-Serie "Mein Bücherregal" erst vor zwei Jahren verraten. Bücher sind für ihn keine reine Massenware, er erfreut sich auch an ihrer Machart. Wie es nun an der Spitze des Umweltbetriebes weitergeht, ist noch völlig offen. Oberbürgermeister Clausen hat die Nachricht erst am Donnerstag erfahren. Damit setzt sich der Aderlass im Rathaus fort. Erst in dieser Woche war bekannt geworden, dass Stephanie Dietz als Leiterin Planen der Straßenverkehrsbehörde Bielefeld verlässt. Sie galt als Kandidatin für den frei werdenden Chefposten im Amt für Verkehr.

realisiert durch evolver group