Bielefeld Trauer um Unternehmerin Anna-Maria Finke

Modeexpertin: Bekannte Unternehmerin nach langer Krankheit gestorben

Heidi Hagen-Pekdemir

Bielefeld. Die Nachricht macht viele Bielefelder betroffen: Anna-Maria Finke ist mit 78 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Die bekannte Unternehmerin hat gemeinsam mit ihrem Mann Heiner ein Modeimperium aufgebaut, das viele Jahre lang über die Grenzen der Region hinaus reichte. Aktuell gehören neben dem Stammhaus und einem Sportgeschäft in Gütersloh auch zwei Geschäfte in Bielefeld dazu. Modenschauen an der Obernstraße „Anni" Finke, so hieß sie bei Verwandten und Freunden, wird ihren Kundinnen wohl auch wegen ihrer aufwendig gestalteten Modenschauen in Erinnerung bleiben. Jeden Herbst lud die Gastgeberin mit den kupferfarbenen gewellten Haaren dazu in ihr Geschäft an der Obernstraße ein. Dass Finke in ihrer zupackenden Art dabei selbst die Moderation übernahm, war für alle, die sie kannten, selbstverständlich. Später hat sie diese Aufgabe dann ihrer Schwiegertochter Silke übertragen. Zugang zur Welt der Mode fand Finke erst nach ihrer Eheschließung. Im Betrieb ihrer Eltern, in der Autowerkstatt Mersch in Stukenbrock, hatte sie sich als Jugendliche mehr für Kraftfahrzeugreparaturen interessiert und manchem Motorrad neue Reifen aufgezogen. Seine erste Bielefelder Filiale hat das Ehepaar Finke 1980 an der Obernstraße eröffnet. 1994 kam der zweite Laden an der Niedernstraße dazu. Noch im selben Jahr unternahmen beide mit der Eröffnung des Ravensberger Hofs einen zweiten Abstecher in die Hotelbranche. Zu diesem Zeitpunkt führten sie bereits das Hotel Stadt Gütersloh am Stammsitz. Beide Häuser sind heute verpachtet.

realisiert durch evolver group