Ärgert sich über die Stadt: Wirtin Karin Engel wagt es nicht, die Tische im Biergarten zu betreiben, weil sie befürchtet, dass größere Äste vom Baum fallen und Gäste gefährden könnten. - © Sarah Jonek
Ärgert sich über die Stadt: Wirtin Karin Engel wagt es nicht, die Tische im Biergarten zu betreiben, weil sie befürchtet, dass größere Äste vom Baum fallen und Gäste gefährden könnten. | © Sarah Jonek

Bielefeld Café am Lutterpark: Zwist um Äste über Biergarten

Wirtin nutzt Außenfläche nicht, weil diese nicht sicher sei. Umweltbetrieb bestreitet, dass ein großer Baum krank und eine Sperrung nötig ist

Joachim Uthmann

Mitte. Karin Engel ist wütend über die Stadt. Die Wirtin des Cafés am Lutterpark sieht in herabfallenden Ästen eines großen Baumes eine Gefahr für ihren Biergarten. Ein Gast sei sogar verletzt worden. Deshalb könne sie die Außenfläche neben der Kleingartenanlage am Stauteich III nicht mehr nutzen. An die Stadt habe sie sich vor gut einer Woche gewandt. Doch die Gefahr sei nicht beseitigt. Der Umweltbetrieb entgegnet, sie bestehe auch gar nicht. Engel ärgert sich, dass sie am Wochenende, als das Wetter schön war, sechs große Tische nicht habe aufstellen können. Spaziergänger hätten sich gewundert und nicht verstanden, dass sie dort nicht einkehren konnten. Doch die Wirtin hielt das für zu gefährlich. Karin Engel fühlt sich von der Stadt vertröstet Und sie fühle sich von der Stadt vertröstet. Anfang letzter Woche habe sie den Immobilienservicebetrieb informiert. Der habe mitgeteilt, dass er den Umweltbetrieb eingeschaltet habe, der sich um die Grünflächen kümmert. Auch von ihm habe sie eine Auskunft erhalten, dass er sich kümmere: "Doch passiert ist hier nichts." Das bestreitet Umweltbetriebssprecher Michael Koch nach Rücksprache mit den zuständigen Kollegen. Am Freitag sei ein Kontrolleur vor Ort gewesen und habe festgestellt, dass der Baum gesund sei und von ihm keine Gefahr ausgehe. Dass einzelne trockene Äste daran seien, sei kein Problem. "Wir haben den Baum sogar in unser Kataster aufgenommen, so dass er regelmäßig kontrolliert wird", sagte Koch. Außerdem werde heute noch einmal ein Mitarbeiter dort hinfahren. Zum Betrieb des Biergartens erklärte Koch: "Die Wirtin kann den Betrieb ruhig weiterführen." Zu dem Café gehört auch die hölzerne Terrasse direkt am Stauteich.

realisiert durch evolver group