0
Alena Tepel (rechts) und Tim Scharffenorth vor dem Abendgymnasium (Gutenbergschule) - © Christian Weische
Alena Tepel (rechts) und Tim Scharffenorth vor dem Abendgymnasium (Gutenbergschule) | © Christian Weische

Bielefeld Abitur nachholen am Abendgymnasium: Darum geben so viele auf

Am Abendgymnasium hören 50 Prozent der Schüler nach dem ersten oder zweiten Semester auf. Und auch die Anmeldezahlen könnten mehr sein. Jetzt startet eine Kampagne – initiiert von Schülern

Ariane Mönikes
29.06.2018 | Stand 29.06.2018, 16:32 Uhr

Bielefeld. Alena Tepel (26) weiß genau, was sie will. Ende des Jahres macht sie Abitur, danach will sie studieren. „Am liebsten Psychologie", erzählt sie. Wenn sie die entsprechenden Noten dafür hat, steht dem auch nichts im Wege. So zielstrebig sind aber nicht alle, die aufs Abendgymnasium gehen.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren