0
Das Islamische Zentrum Bielefeld: Hier spricht ein Referent, der laut Szenebeobachtern einer islamistischen Organisation angehört. Der Moschee-Verein an der August-Bebel-Straße zeigt sich darüber überrascht. - © NW
Das Islamische Zentrum Bielefeld: Hier spricht ein Referent, der laut Szenebeobachtern einer islamistischen Organisation angehört. Der Moschee-Verein an der August-Bebel-Straße zeigt sich darüber überrascht. | © NW

Bielefeld Muslimbruder in Bielefeld: Kritik an Islamisten-Auftritt an der August-Bebel-Straße

Die deutsche Politik diskutiert die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört. Vor Ort wird gehandelt. Das Islamische Zentrum Bielefeld hat eine "wichtige Figur der Muslimbruderschaft" eingeladen

Ansgar Mönter
06.04.2018 | Stand 06.04.2018, 11:10 Uhr

Bielefeld. Das Islamische Zentrum Bielefeld (IZB) an der August-Bebel-Straße 82 beteiligt sich alljährlich am Tag der offenen Moschee. Der muslimische Verein will damit Integrationskraft und Offenheit dokumentieren. Diese Attribute sind nach Ansicht von Beobachtern der Islamisten-Szene aber schwer bis gar nicht mit dem Vortrag am Samstag, 7. April, im IZB zu vereinbaren.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group