0
Die Polizei sucht eine Männergruppe. - © Symbolbild: pixabay
Die Polizei sucht eine Männergruppe. | © Symbolbild: pixabay

Bielefeld Verprügelt und in Lutter gestoßen: Männergruppe attackiert 30-jährigen Bielefelder

Zuvor gab es offenbar Streit vor dem Stadtpalais am Papenmarkt

Dennis Rother
19.12.2017 | Stand 22.02.2018, 23:46 Uhr

Bielefeld. Mehrere Männer haben am Samstag einen 30-Jährigen in Bielefeld geschlagen und in die Lutter gestoßen. Die Polizei sucht Zeugen sowie die flüchtigen Täter, die das Opfer verletzt zurückließen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag an der Straße Papenmarkt in der City gegen 0.25 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich dort der 30-Jährige in Begleitung mehrerer Freunde auf dem Vorplatz des Stadtpalais auf. Eine Gruppe Männer geriet mit ihnen in Streit, so die Polizei. Im Laufe der Auseinandersetzung vor der Disco schlugen fünf bis sechs Männer gemeinsam auf den 30-Jährigen ein und schubsten ihn schließlich in den nahegelegenen Bachlauf. Bei den Tätern soll es sich um Südländer im Alter von 20 bis 25 Jahre handeln, heißt es von der Polizei. Einer der Täter habe schwarze Hautfarbe. Zeugen melden sich beim Kriminalkommissariat unter (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group