0
Die Bauherrin: Anwältin Nicole Kapitza steckt viel Herzblut darein, das Fachwerkhaus Welle 50 so weit wie möglich wieder in den historischen Zustand versetzen zu lassen. Rechts sind Dollen aufgeschichtet, die mit Lehm verschmiert die Decken isolieren. - © Wolfgang Rudolf
Die Bauherrin: Anwältin Nicole Kapitza steckt viel Herzblut darein, das Fachwerkhaus Welle 50 so weit wie möglich wieder in den historischen Zustand versetzen zu lassen. Rechts sind Dollen aufgeschichtet, die mit Lehm verschmiert die Decken isolieren. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Diese Frau rettet das älteste Haus Bielefelds

Baudenkmal Welle 50: Rechtsanwältin Nicole Kapitza lässt den rund 500 Jahre alten Fachwerkbau nach historischem Vorbild sanieren und in eine moderne Kanzlei umbauen

Joachim Uthmann Joachim Uthmann
15.07.2017 | Stand 15.07.2017, 09:46 Uhr

Bielefeld. Schon als Ratsgymnasiastin fiel Nicole Kapitza (33) das Hinterhaus des ältesten Hauses der Stadt gegenüber ihrer Schule auf: Der Fachwerkbau an der Welle 50 aus dem 16. Jahrhundert, lange ein Kleinod in der Altstadt. Doch Alter und unsachgemäße Sanierung ließen das Denkmal zunehmend verfallen. Jetzt lässt die promovierte Rechtsanwältin das Haus nach historischem Vorbild sanieren und in eine Kanzlei verwandeln. Ein ehrgeiziges Projekt.

realisiert durch evolver group