0
Schwer bewaffnet: Mitglieder der Polizei-Spezialeinheit GSG9 während der Krawalle im Hamburger Schanzenviertel. - © picture alliance / Pacific Press
Schwer bewaffnet: Mitglieder der Polizei-Spezialeinheit GSG9 während der Krawalle im Hamburger Schanzenviertel. | © picture alliance / Pacific Press

Bielefeld/Hamburg Bielefelder Forscher Zick: Polizei allein reicht nicht gegen Gewaltexzesse

Wissenschaftler sieht auch Gesellschaft in der Pflicht zur Prävention

09.07.2017 | Stand 09.07.2017, 13:21 Uhr
Forscht zum Thema Gewalt: Andreas Zick von der Universität Bielefeld. - © Andreas Zobe
Forscht zum Thema Gewalt: Andreas Zick von der Universität Bielefeld. | © Andreas Zobe

Bielefeld/Hamburg (epd). Nach den Gewaltexzessen zum G20-Gipfel in Hamburg mahnt der Konfliktforscher Andreas Zick mehr Prävention auch in der Gesellschaft an. „Angesichts der Stärke der Gewalt in vielen gesellschaftlichen Bereichen, die wir immer mehr sehen können, muss sich die Gesellschaft viel besser aufstellen", sagte Zick am Sonntag in Bielefeld.

realisiert durch evolver group