0
Die Stadtwerke geben monatlich 1.000 Euro für tolle Bielefelder Projekte. - © Archivfoto Andreas Zobe
Die Stadtwerke geben monatlich 1.000 Euro für tolle Bielefelder Projekte. | © Archivfoto Andreas Zobe

Bielefeld "Bielefeld Crowd" unterstützt soziale und kulturelle Projekte in der Stadt

Stadtwerke Bielefeld unterstützt Spenden mit zusätzlichen Geldern

Andrea Sahlmen
16.05.2017 | Stand 16.05.2017, 06:24 Uhr

Bielefeld. Ein neues Spielgerät für den Kindergarten oder ein neues Instrument für die Schulband. Ob Verein, Stiftung oder Schule: Die Bielefeld Crowd will Menschen dabei unterstützen, Geld für Projekte zu sammeln. Einzige Bedingung, die erfüllt werden muss: sie müssen einen sozialen, kulturellen oder gesellschaftlichen Zweck verfolgen und für Bielefeld sein. Für Macher Die Bielefeld Crowd ist eine Plattform, die von der Stadtwerke Bielefeld Gruppe, dem VKU und der fairplaid GmbH ins Leben gerufen wurde. Es ist für Macher gedacht. Menschen, die ein Projekt einstellen und Menschen, die Geld zur Realisierung spenden. Ein solches Projekt möchte die Kita Bielefelder Flachsfarm unterstützen. Für Unternehmungen mit den kleinsten Kindern, möchte die Kita einen Turtlebus kaufen. So können die Betreuer mit ihren Schützlingen besser auf Entdeckungsreise gehen. Bis zum 21. Juni müssen 2.220 Euro gesammelt werden. Um das Ziel zu erreichen, können Interessierte für verschiedene Summen etwas erwerben, zum Beispiel eine Stunde Betreuungszeit auf dem Flachsfarm-Sommerfest, ein Randale-Fanpaket oder einen Gutschein für "dein boitel". Monatlich 1.000 Euro Die Stadtwerke Bielefeld unterstützt alle Projekte mit einem monatlichen Summe von 1.000 Euro. Für jeden Unterstützer, der minimal fünf Euro spendet, spenden die Stadtwerke ebenfalls fünf Euro an das Projekt. Wenn die erforderliche Spendensumme nicht zustande kommt, erhält jeder sein Geld zurück. So kann jeder ohne Risiko spenden und dabei etwas Gutes für Bielefeld tun.

realisiert durch evolver group