0
Sanitäter befördern eine Verletzte bei der Großübung an der Stennerstraße. In dem leer stehenden Studentenwohnheim – es wird demnächst abgerissen – üben die Einsatzkräfte seit Wochen brenzliche Situationen. - © Barbara Franke
Sanitäter befördern eine Verletzte bei der Großübung an der Stennerstraße. In dem leer stehenden Studentenwohnheim – es wird demnächst abgerissen – üben die Einsatzkräfte seit Wochen brenzliche Situationen. | © Barbara Franke

Bielefeld Großalarm: Feuerwehr übt für Ernstfall in leerstehendem Studentenwohnheim

Massenanfall von Verletzten, Erkrankten und Betroffenen simuliert

Ansgar Mönter
02.04.2017 | Stand 02.04.2017, 16:39 Uhr |

Bielefeld. Qualm steigt aus Fenstern im sechsten Stock; eine jammernde Frau liegt vor dem Studentenwohnheim an der Stennerstraße, offensichtlich schwer verletzt; an einem oberen Fenster steht eine angetrunkene Frau und gibt uneindeutige Hinweise; Schreie hallen durch das Gebäude; im Hintergrund ist Musik zu hören: Eine Party hat ein übles Ende genommen. Alarm wird ausgelöst. 110 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten rücken an – zur Übung.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG