0
Symbolbild. - © Andreas Frücht
Symbolbild. | © Andreas Frücht

Bielefeld Baustopp am Bielefelder Finanzamt verursacht hohe Kosten

Mitarbeiter verärgert: Die Gewerkschaft kritisiert eine erneute Fehlplanung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs und eine erhebliche Verschwendung von Steuergeld

Joachim Uthmann Joachim Uthmann
14.03.2017 | Stand 14.03.2017, 16:18 Uhr

Bielefeld. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) liefert erneut Negativschlagzeilen. Vor acht Monaten musste er die Baustelle zur Sanierung des Finanzamtes Bielefeld-Innenstadt an der Ravensberger Straße einstellen. Seitdem ruht sie, verursacht täglich hohe Kosten - und ein Ende des Baustopps ist nicht absehbar. Die Deutsche Steuergewerkschaft (DStG) schlägt jetzt Alarm. Die erhebliche Verschwendung von Steuergeld sei nicht länger hinnehmbar. Es fehlt ein Millionenbetrag.

realisiert durch evolver group