0
Offenes Ohr gesucht: Die Mitarbeiter der Bielefelder Nightline bieten sich als Zuhörer an. - © dpa
Offenes Ohr gesucht: Die Mitarbeiter der Bielefelder Nightline bieten sich als Zuhörer an. | © dpa

Bielefeld Diese Hotline hilft verzweifelten Studenten in Bielefeld

Bei der „Nightline“ melden sich Anrufer, die das Studium stresst, die sich einsam fühlen oder einfach Redebedarf haben. Die Telefonhelfer müssen ihre Tätigkeit streng geheim halten

Hanna Paßlick
03.02.2017 | Stand 03.02.2017, 17:53 Uhr

Bielefeld. Sie sind es – und sind es eigentlich nicht. Karla Gretenkord (19) und Claudia Carvalho Da Silva (20) arbeiten für die Bielefelder „Nightline" – eine Telefonhotline von Studenten für Studenten. Doch die beiden Studentinnen übernehmen keine Telefondienste. Sie haben sich bereit erklärt, mit der NW über die Arbeit der Hotline zu sprechen. Die beiden jungen Frauen sind das Sprachrohr der Nightline nach außen. Damit schützen sie die Identität ihrer Kollegen am Telefon.

realisiert durch evolver group