0
Ins Rutschen geraten viele Reinigungskräfte nicht durch glatte Böden, sondern durch hohe Arbeitsbelastung. Jetzt wollen Gewerkschaft und Arbeitgeber gemeinsam die Arbeitsbedingungen verbessern. - © IG BAU
Ins Rutschen geraten viele Reinigungskräfte nicht durch glatte Böden, sondern durch hohe Arbeitsbelastung. Jetzt wollen Gewerkschaft und Arbeitgeber gemeinsam die Arbeitsbedingungen verbessern. | © IG BAU
Bielefeld

Für die 4.270 Gebäudereiniger in Bielefeld ist bald Schluss mit Turbo-Putzen

IG BAU: Jetzt regelmäßige Kontrolle der Arbeitsbedingungen in Reinigung

08.12.2016 | Stand 08.12.2016, 11:35 Uhr

Bielefeld. Für die rund 4.270 Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer in Bielefeld soll das Reinigen immer größerer Flächen in immer kürzerer Zeit bald ein Ende haben. Nach einer neuen Vereinbarung zwischen der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU und den Arbeitgebern werden der Arbeits- und Gesundheitsschutz verbessert – mit dem Ziel einer „menschengerechten Arbeitsgestaltung".