0

Bielefeld/Berlin Hohe Fehlerquote in Statistik über Angriffe auf Flüchtlinge in Bielefeld

Amadeu-Antonio-Stiftung äußert sich zum Faktencheck der Neuen Westfälischen

Ansgar Mönter Ansgar Mönter
28.10.2016 | Stand 29.10.2016, 14:35 Uhr
Archivbild - © NW
Archivbild | © NW

Bielefeld/Berlin. Die Amadeu-Antonio-Stiftung mit Sitz in Berlin ist deutschlandweit bekannt. Benannt nach einem Opfer von Neonazis klärt sie über rechtsextreme Vorfälle auf. Unter anderem pflegt sie eine Karte unter www.mut-gegen-rechte-gewalt.de, die "flüchtlingsfeindliche Vorfälle" von politisch rechts eingestellten Tätern dokumentiert. Diese Statistik hält jedoch der Überprüfung für Bielefeld nicht stand. Ein Faktencheck der aufgezählten Fälle in der Stadt ergibt: Die Fehlerquote liegt bei 80, eventuell gar bei 100 Prozent.

realisiert durch evolver group