0

Bielefeld 19-Jährige in Bielefeld aus Nachtbus geworfen

Irritation: Eine junge Frau aus Brackwede will um vier Uhr morgens mit dem Bus nach Hause. Sie zeigt ein Ticket für ganz Westfalen vor. Doch der Busfahrer sagt: Nicht gültig. Er setzt seinen Fahrgast kurzerhand ab

Hanna Paßlick
10.10.2016 | Stand 10.10.2016, 20:03 Uhr
Einsame Gegend: Svenja Spangenberg geht den Weg nach Hause noch einmal ab. In der Nacht von Freitag auf Samstag hatte ein Busfahrer sie hier ausgesetzt, weil ihr Ticket offenbar nicht für Nachtbusse galt. - © Barbara Franke
Einsame Gegend: Svenja Spangenberg geht den Weg nach Hause noch einmal ab. In der Nacht von Freitag auf Samstag hatte ein Busfahrer sie hier ausgesetzt, weil ihr Ticket offenbar nicht für Nachtbusse galt. | © Barbara Franke

Bielefeld. Mitten in der Nacht findet sich Svenja Spangenberg plötzlich mitten im Nirgendwo wieder. Die 19-Jährige aus Brackwede wollte mit dem Bus nach Hause fahren. Dafür zückte sie an der Haltestelle Sennehof ihr Ticket. Eigentlich eine alltägliche Situation, denn Spangenberg pendelt mit dem Ticket täglich weite Strecken. Doch in der Nacht von Freitag auf Samstag sagte der Busfahrer: "Nicht gültig". Er setzte Spangenberg kurzerhand an der Bundesstraße 68 aus. MoBiel erklärt auf Anfrage, das Ticket gelte in der Tat nur für Tagesverbindungen. Aber Informationen dazu sind selbst online schwer zu finden.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group