0
Ein Mitarbeiter der Zentralen Ausländerbehörde in Bielefeld soll geheimdienstlich tätig geworden sein. - © dpa
Ein Mitarbeiter der Zentralen Ausländerbehörde in Bielefeld soll geheimdienstlich tätig geworden sein. | © dpa

Bielefeld/Karlsruhe Bielefelder wegen Spionage für Indien unter Anklage

Einem Mitarbeiter der Zentralen Ausländerbehörde Bielefeld (ZAB) wird geheimdienstliche Agententätigkeit vorgeworfen. Er sitzt seit sieben Monaten in U-Haft

Jürgen Mahncke
21.09.2016 | Stand 20.09.2016, 21:55 Uhr

Bielefeld/Karlsruhe. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Anklage gegen einen Mitarbeiter der Zentralen Ausländerbehörde Bielefeld erhoben. Es bestehe dringender Verdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit und Verletzung des Dienstgeheimnisses in 45 Fällen, so die oberste Anklagebehörde. Die Anklage wurde vor dem Staatsschutzsenat des Kammergerichtes Berlin, dem größten Strafgericht in Deutschland, erhoben.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group