0
Ausgestattet: Für den Schulwechsel in die fünfte Klasse muss Noah so einiges neu anschaffen. Unter anderem einen Schulranzen, Ordner, Pinsel und Hefte. Um das alles bezahlen zu können, braucht die Familie Hilfe vom Jobcenter. - © Wolfgang Rudolf
Ausgestattet: Für den Schulwechsel in die fünfte Klasse muss Noah so einiges neu anschaffen. Unter anderem einen Schulranzen, Ordner, Pinsel und Hefte. Um das alles bezahlen zu können, braucht die Familie Hilfe vom Jobcenter. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Der Schulanfang ist teuer

Immer mehr Familien erhalten Zuschüsse. Für die Einschulung oder den Schulwechsel zahlen Eltern schnell 200 Euro. 1.000 Menschen benötigen in der ersten Jahreshälfte Materialspenden aus der Schulkramkiste

Monika Kophal
11.08.2016 | Stand 12.08.2016, 08:17 Uhr

Bielefeld. Für 2.798 Erstklässler und 2.747 Fünftklässler geht am 25. August die Schule los. Meist in neuer Ausstattung – und die ist teuer. Bis zu 200 Euro fallen bei Einschulung und Schulwechseln an. Geld, das viele Familie nicht haben.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group