0
Norbert Schaldach trifft und porträtiert die Menschen rund um die Emscher. In einem Café traf er sogar auf Franz Müntefering (untere Reihe, 2. v.l.). - © Screenshot: emschermensch.de
Norbert Schaldach trifft und porträtiert die Menschen rund um die Emscher. In einem Café traf er sogar auf Franz Müntefering (untere Reihe, 2. v.l.). | © Screenshot: emschermensch.de

Bielefeld/Ruhrgebiet Der Bielefelder Norbert Schaldach erforscht die Emschermenschen im Ruhrgebiet

Jens Reichenbach
09.08.2016 | Stand 09.08.2016, 11:04 Uhr

Bielefeld/Ruhrgebiet. Den Bielefeldern ist Norbert Schaldach als „Bielefelder Flaneur" und als langjähriger Kämpfer in der Straffälligenhilfe bekannt. Nach dem beruflichen Austritt aus dem Kreis 74 hat sich der inzwischen „integrierte" Wahl-Ostwestfale mit dem Rad auf den Weg zu seinen Wurzeln gemacht. Und die liegen rechts und links der Emscher, die sich auf einer 83 Kilometer langen Strecke zwischen Holzwickede (Kreis Unna) mitten durchs Ruhrgebiet nach Dinslaken (Kreis Wesel) schlängelt.

realisiert durch evolver group