0
Disponiert 350 Leiharbeiter: Edyta Dymowski, Geschäftsführerin der Zeitarbeitsfirma Personalnetzwerk OWL. - © Wolfgang Rudolf
Disponiert 350 Leiharbeiter: Edyta Dymowski, Geschäftsführerin der Zeitarbeitsfirma Personalnetzwerk OWL. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld In Bielefeld arbeiten überdurchschnittlich viele Leiharbeiter

Im Metallbereich
geht die Entwicklung
Richtung Equal Pay

Sebastian Kaiser
04.08.2016 | Stand 03.08.2016, 21:42 Uhr

Bielefeld. Die Wirtschaft brummt. Mit rund 147.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat Bielefeld aktuell eine Rekordmarke erreicht. 3,5 Prozent der Beschäftigten sind Leiharbeiter, sind bei einer der 215 Zeitarbeitsfirmen in der Stadt angestellt und werden von diesen an einen Betrieb ausgeliehen. Die Branche hat gut zu tun, in Bielefeld sogar mehr als im NRW-Durchschnitt. "Viele Jobs im verarbeitenden Gewerbe laufen ausschließlich über Arbeitnehmerüberlassung", sagt Matthias Matysiak, Sprecher der Agentur für Arbeit in Bielefeld.

realisiert durch evolver group