0
Farbenspiel: Beim letztjährigen Osterfeuer in Senne. - © Sarah Jonek
Farbenspiel: Beim letztjährigen Osterfeuer in Senne. | © Sarah Jonek

Bielefeld Bielefeld hat 24 Osterfeuer im gesamten Stadtgebiet genehmigt

Es dürfen höchstens 100 Kubikmeter Material verbrannt werden. Beschichtetes Holz und Abfälle sind verboten

17.03.2016 | Stand 17.03.2016, 16:01 Uhr |

Bielefeld. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt gibt es zum diesjährigen Osterfest 24 genehmigte Osterfeuer. Sie haben eine lange Tradition, aber sie stellen auch eine nicht unerhebliche Luftverschmutzung mit großer Rauch- und Qualmentwicklung dar. Viele Mitmenschen werden dadurch erheblich beeinträchtigt. Aus diesem Grund hat der Rat der Stadt Bielefeld bereits 2013 die Osterfeuer-Verordnung ergänzt.

realisiert durch evolver group