0
Die Reste landen im Container: Noch in Aluminiumschalen verpackte Menüs sowie Fladenbrote, fotografiert an der Flüchtlingsunterkunft Rütli. - © Ililmann
Die Reste landen im Container: Noch in Aluminiumschalen verpackte Menüs sowie Fladenbrote, fotografiert an der Flüchtlingsunterkunft Rütli. | © Ililmann

Bielefeld Flüchtlingsunterkünfte: Essen im Müll erregt die Gemüter

Betreiber dürfen nicht verspeiste Nahrung nicht spenden oder an die Mitarbeiter weitergeben

Ansgar Mönter
12.03.2016 | Stand 11.03.2016, 23:14 Uhr

Bielefeld. Ungeöffnete Menüs in Alu-Schalen liegen im Container, daneben Fladenbrote, noch in Kunststofftüten verpackt. Jeden Tag landet eine Menge der Verpflegung für die Flüchtlingsunterkünfte im Müll. Das ärgert mehrere Menschen, die davon berichten - und die entsorgten Lebensmittelhaufen fotografiert haben. Sie fragen sich: Warum wird es nicht gespendet an Bielefelder Tafel oder Tisch? Die Antwort darauf geben die Betreiber der Unterkünfte: Sie dürfen nicht.

realisiert durch evolver group