Am 30. April wird's nachts wieder bunt in Bielefeld. - © Bielefeld Marketing
Am 30. April wird's nachts wieder bunt in Bielefeld. | © Bielefeld Marketing

Bielefeld Bielefelder Nachtansichten werden so groß wie noch nie

Lange Nacht der Museen, Kirchen und Galerien am 30. April

Bielefeld. Diese Nacht zählt zu den aufwendigsten Kulturevents in Ostwestfalen-Lippe: 56 Museen, Kirchen, Galerien und andere Kulturorte in Bielefeld legen bei den 15. Nachtansichten am Samstag, 30. April, eine Spätschicht ein.

„Noch nie haben sich so viele Einrichtungen beteiligt", sagt Katharina Schilberg, Projektleiterin beim Veranstalter Bielefeld Marketing. Von 18 bis 1 Uhr gibt es für Kulturinteressierte an vielen Orten in der Stadt etwas zu entdecken – von Ausstellungen über Live-Musik bis hin zu ausgefallenen Installationen. Dazu werden historische Gebäude in der Altstadt beleuchtet.

Im Nachtansichten-Programm dabei sind bekannte Kulturhäuser wie die Kunsthalle Bielefeld, das Theater Bielefeld sowie viele Museen der Stadt. Dazu zeigen größere und kleinere Galerien und Ateliers die künstlerische Vielfalt der Stadt. Auch Kirchen beteiligen sich mit Kunstprojekten. Die Stadtwerke Bielefeld als Sponsor der Nachtansichten planen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Bielefelder Stadtbahn eine spektakuläre 3D-Projektion auf dem Alten Markt in der Altstadt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf, sie kosten 10 Euro (ermäßigt 8 Euro, kostenloser Eintritt für Kinder bis 14 Jahre). Die Tickets gelten für alle Veranstaltungsorte. Außerdem können Besucher damit kostenlos Bus und Bahn im Stadtgebiet nutzen.

Fotostrecke
Information
Eintrittskarten gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen und bei erwin-event

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group