0
200 Teilnehmer waren angemeldet, etwa 400 Russlanddeutsche kommen am Sonntag auf den Rathausvorplatz in Bielefeld. Rednerin Elvira Wieder (r.) fordert mehr Schutz von Polizei und Justiz vor Gewalt.Viele Familien haben Angst um ihre Kinder. - © Andreas Frücht
200 Teilnehmer waren angemeldet, etwa 400 Russlanddeutsche kommen am Sonntag auf den Rathausvorplatz in Bielefeld. Rednerin Elvira Wieder (r.) fordert mehr Schutz von Polizei und Justiz vor Gewalt.Viele Familien haben Angst um ihre Kinder. | © Andreas Frücht

Bielefeld Russlanddeutsche demonstrieren vor Rathaus gegen sexuelle Gewalt

Susanne Lahr
24.01.2016 | Stand 25.01.2016, 15:06 Uhr

Bielefeld. Auf dem Rathausvorplatz haben Sonntagnachmittag rund 400 Russlanddeutsche gegen sexuelle Gewalt demonstriert. Damit sind sie einem bundesweiten Aufruf einer russlanddeutschen Organisation über sozialen Medien gefolgt. Auslöser ist die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen in Berlin durch drei Migranten zu Jahresbeginn.