0
In der Silvesternacht sorgten zahlreiche junge Männer für eine neue Dimension der Gewalt, wie jetzt ein Bericht eines Türstehers offenbart. - © Symbolfoto: Jens Reichenbach
In der Silvesternacht sorgten zahlreiche junge Männer für eine neue Dimension der Gewalt, wie jetzt ein Bericht eines Türstehers offenbart. | © Symbolfoto: Jens Reichenbach

Bielefeld Boulevard: Erschreckender Bericht eines Türstehers zu den Silvestervorgängen

"400 bis 500 Männer" versuchten die Diskotüren zu stürmen. Täter fassten Frauen in den Intimbereich und präsentierten sie gegen ihren Willen als "Girlfriend" - jetzt mit Stellungnahme der Polizei

Jens Reichenbach
09.01.2016 | Stand 10.01.2016, 18:13 Uhr
Die Polizei hat aus den Ereignissen von Silvester ihre Konsequenzen gezogen. Sie wird künftig im Neuen Bahnhofsviertel mit verstärkten Kräften Präsenz zeigen. - © Symbolfoto: BArbara Franke
Die Polizei hat aus den Ereignissen von Silvester ihre Konsequenzen gezogen. Sie wird künftig im Neuen Bahnhofsviertel mit verstärkten Kräften Präsenz zeigen. | © Symbolfoto: BArbara Franke

Bielefeld. Die Berichte über die Silvester-Vorkommnisse auf dem Bielefelder Boulevard werden immer erschreckender. Die Entrüstung über die jüngsten Berichte auf nw.de war bereits groß. Doch jetzt ist auf Facebook der Bericht eines Disko-Sicherheitschefs, der Silvester am Boulevard vor Ort war, aufgetaucht. Demnach spielten sich vor den Diskotüren unglaubliche Szenen ab. Wir veröffentlichen diesen Bericht hier in gekürzter Version:

realisiert durch evolver group