0
Ein Schatz: Soziologe Johannes Schmidt (l.) und Kunsthallendirektor Friedrich Meschede mit Luhmanns Zettelkasten. - © Sarah Jonek
Ein Schatz: Soziologe Johannes Schmidt (l.) und Kunsthallendirektor Friedrich Meschede mit Luhmanns Zettelkasten. | © Sarah Jonek

Bielefeld Kunsthalle Bielefeld zeigt Niklas Luhmanns Zettelkasten

Weitere Ausstellung: Werke von Rückriem und Sasse

Stefan Brams
07.07.2015 | Stand 07.07.2015, 15:02 Uhr
Industriefotografie: Dieses von Jürgen Sasse veränderte Foto trägt die Nummer 4.804 und gehört zur „Tableau“-Serie. - © Jörg Sasse
Industriefotografie: Dieses von Jürgen Sasse veränderte Foto trägt die Nummer 4.804 und gehört zur „Tableau“-Serie. | © Jörg Sasse

Bielefeld. Niklas Luhmann war Soziologe, ein großer Denker, Schöpfer der Systemtheorie und Mitbegründer der soziologischen Fakultät in Bielefeld. Ulrich Rückriem und Jörg Sasse, aus Bad Salzuflen stammend, sind bildende Künstler. Ihnen gemeinsam widmet die Bielefelder Kunsthalle unter dem Titel „Serendipity – Vom Glück des Findens“ ab 10. Juli eine ungewöhnliche Ausstellung.

realisiert durch evolver group