0

Bielefeld/Emmertal Grohnde-Gegner fordern nach Generatorschaden sofortiges Aus

Kernkraftwerksbetreiber Eon plant millionenschwere Investition

07.05.2014 | Aktualisiert vor 0 Minuten
Grohnde-Gegner fordern sofortiges Aus - © Bielefeld
Grohnde-Gegner fordern sofortiges Aus | © Bielefeld

Bielefeld/Emmertal. Nach Bekanntwerden eines Generatorschadens am Atomkraftwerk Grohnde an der Grenze zu Lippe mehren sich in der Region Stimmen für eine sofortige Abschaltung des Reaktors. Kraftwerksbetreiber Eon setzt dagegen auf einen Austausch des Generators - trotz Investitionen in Millionenhöhe und eines absehbaren Endes der Laufzeit.