Ort der Trauer: Freunde und Bekannte haben Blumen und Kerzen dort an der Vilsendorfer Straße abgelegt, wo am Samstagmorgen ein 20-jähriger Fußgänger gestorben ist. - © Charlotte Mahncke
Ort der Trauer: Freunde und Bekannte haben Blumen und Kerzen dort an der Vilsendorfer Straße abgelegt, wo am Samstagmorgen ein 20-jähriger Fußgänger gestorben ist. | © Charlotte Mahncke

NW Plus Logo Bielefeld Tödlicher Unfall: 20-jähriges Opfer war vorher mit Freunden feiern

Er soll sich am Boulevard noch von seinen Freunden verabschiedet haben. Dann verliert sich seine Spur - bis die schreckliche Nachricht eines Nachtbusfahrers kommt. Ermittler beschäftigt eine Frage nun besonders.

Jens Reichenbach Jens Reichenbach
Jürgen Mahncke Jürgen Mahncke

Bielefeld-Jöllenbeck. Der tödliche Unfall am frühen Samstagmorgen zwischen Jöllenbeck und Vilsendorf hat für einen großen Schock in der Stadt gesorgt. Der 20-jährige Bielefelder, der auf der Vilsendorfer Straße ums Leben kam, war bereits der sechste Verkehrstote in der Stadt. Zahlreiche Freunde und Bekannte legten am Sonntag Kerzen und Blumen an der Unfallstelle ab. Sie suchten einen Ort der Trauer und des Abschieds. Nach einer langen Nacht verabschiedete er sich im Neuen Bahnhofsviertel Wie berichtet, ...

realisiert durch evolver group