NW News

Jetzt installieren

0
Prägnant: Das ehemalige Jugendzentrum ist von Graffiti übersät. Im Mai mussten die Bands, die dort proben, die Räume verlassen. - © Sylvia Tetmeyer
Prägnant: Das ehemalige Jugendzentrum ist von Graffiti übersät. Im Mai mussten die Bands, die dort proben, die Räume verlassen. | © Sylvia Tetmeyer
Jöllenbeck

Ehemaliges Jugendzentrum ZAK in Bielefeld wird abgerissen

Heidsieker Heide: Die Feuerwehr nutzt das marode Gebäude von September bis Dezember. Die Abbruch- und Entsorgungskosten werden auf 51.000 geschätzt - und stehen im Etat des ISB für 2019 bereit

Sylvia Tetmeyer
29.08.2018 | Stand 28.08.2018, 20:09 Uhr

Jöllenbeck. Wie berichtet (NW v. 31. Mai), hatte der Immobilienservicebetrieb die Mietverträge für das ehemalige Jugendzentrum ZAK gekündigt. Vom 28. September bis 21. Dezember führt die Berufsfeuerwehr Bielefeld im maroden Gebäude an drei Wochentagen Fortbildungen durch. Danach wird es abgebrochen.