Trümmerfeld: Bei einem Unfall auf der Jöllenbecker Straße ist am Nachmittag eine Bielefelderin schwer verletzt worden. - © Sarah Jonek
Trümmerfeld: Bei einem Unfall auf der Jöllenbecker Straße ist am Nachmittag eine Bielefelderin schwer verletzt worden. | © Sarah Jonek

Bielefeld Bielefelderin bei Unfall auf Jöllenbecker Straße schwer verletzt

Kleinwagenfahrerin kollidiert mit Transporter / Rettungshubschrauber im Einsatz

Alexandra Buck
Dennis Rother

Bielefeld. Bei einem schweren Unfall auf der Jöllenbecker Straße ist am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr eine 62-jährige Frau aus Bielefeld schwer verletzt worden. Die Straße war in Theesen zwei Stunden lang  komplett gesperrt, es kam zu langen Staus in beide Richtungen. Die 62-Jährige wollte nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit ihrem Kleinwagen aus dem Wörheider Weg kommend nach links auf die Jöllenbecker Straße in Richtung Innenstadt einbiegen. Aus dem Wagen geschnitten Dabei kollidierte sie mit dem VW Transporter einer 53-Jährigen aus dem Landkreis Osnabrück. Die Frau war zu dem Zeitpunkt auf der Jöllenbecker Straße in Richtung Jöllenbeck unterwegs gewesen. Die Kleinwagenfahrerin übersah offenbar den Tranporter. Der Transporter erfasste den Kleinwagen frontal auf dessen Fahrerseite. Beide Fahrzeuge kamen auf der Jöllenbecker Straße zum Stehen. Bei der Kollision wurde die Bielefelderin im Kleinwagen eingeklemmt. Um die Frau möglichst becken- und wirbelsäulenschonend zu bergen, schnitten Feuerwehrleite die Karosserie auf, so Einsatzleiter Jörn Bielinski an der Unfallstelle. Ein Notarzt wurde von Rettungshubschrauber Christoph 13 eingeflogen. Er behandelte an der Unfallstelle, danach wurde sie per Krankenwagen in die Klinik gebracht. Die 53-jährige Frau aus dem Landkreis Osnabrück wurde leicht verletzt. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Nach kurzzeitiger Vollsperrung der Straße wurde der Verkehr stadtauswärts zunächst über den Wörheider Weg abgeleitet. Wer nach Bielefeld indes von Jöllenbeck kommend reinwollte, musste umdrehen und sich einen anderen Weg suchen. Ab etwa 15.15 Uhr leiteten die Einsatzkräfte die Autos in Fahrtrichtung Jöllenbeck über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbei. Um 16.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

realisiert durch evolver group